Transport und neue Regierung!

Diese Woche stellte die WKO einige Wünsche an die nächste Regierung die am Sonntag gewählt wird.

Im wesentlichen geht es dabei um 5 Themen für die unsere Regierung eine Lösung finden muß.

Diese Themen sind Reduktion der CO2 Emissionen, Mythos Dieselprivileg, Fahrermangel, Infrastruktur und Alpentransit.

Natürlich ist es nicht so das die Sparte Transport keine Ideen hätte wie eine Lösung aussehen könnte. Die Transportsparte braucht aber für die Umsetzung die neue Regierung um diese Lösungen umzusetzen.

Um die Klimaziele der EU zu schaffen sollten die Steuern so gestaltet werden das umweltfreundliche Treibstoffe vergünstigt werden. Auch eine Förderung der Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene währe günstig. Auch eine Steuerung des umstiegs auf umweltfreundliche Transporter über die Autobahnmaut währe eine Möglichkeit.

Auch der Mythos das der Dieseltreibstoff in Österreich im EU Vergleich sehr günstig ist und das dadurch der Umstieg auf Alternativen in Österreich gebremst wird muß wiederlegt werden. Österreich liegt hier nämlich im Mittelfeld. In vielen Ländern wie in Italien bekommt man nämlich die Mineralölsteuer zumindest teilweise zurück.

Um den Fahrermangel zu beheben würde die Sparte gerne einen neuen Lehrberuf schaffen. Damit sich vielleicht mehr junge Leute für diesen Beruf entscheiden würde die Sparte gerne mit einer Lehrausbildung Truckoperator dann beginnen wenn die jungen Leute sich für einen Lehrberuf entscheiden, also mit 16. Mit 17 sollen sie dann nach absolvieren von Fahrstunden wie beim Pkw den Führerschein machen dürfen.

Um die Infrastruktur zu verbessern gibt es die Idee einen Fonds aufzulegen. Über diesen könnten dann auch Projekte ausserhalb Österreichs gefördert werden die für Österreich wichtig sind. Die Chinesen, Russen und Amerikaner zeigen hier wie dies funktioniert.

Um den Alpentransit vor einer Überlastung zu schützen sollten Nachteile die die ÖBB hat reduziert werden. Diese zahlt z.B für den Eigenstrom weit mehr als andere Mitbewerber in Europa. Auch die Rollende Landstrasse muß weiterentwickelt werden. Weiters noch die Zulaufstrecken zum Brenner Basistunnel.

Quelle: WKO
Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain
Geschrieben von Gerald 47
Veröffentlichung durch: Transport Graz
Graz 2019

Schreibe einen Kommentar