Digitalisierung Transport

Viele vor allem ältere LKW-Fahrer erinnern sich sicher noch an die alten Papierscheiben bei den Tachographen.  Längst hat auch hier die Digitalisierung einzug gehalten.

Hier geht es nicht nur um die Smartphones der Fahrer, oder deren Laptops, sondern eben auch die Tachographen. Seit dem 15.6.2019 müssen jetzt in den neuen Lastkraftwagen Smart Tachographen Version I (Tachograph 4.0) eingebaut sein. Diese treiben die Digitalisierung weiter voran.  Die neuen Tachographen haben jetzt auch ein GPS-Modul und ein Modul zum Fernzugriff.

Neuheiten sind,

-Position zu Beginn der Arbeitszeit
-Position alle 3 Stunden
-Position am Ende der Arbeitszeit
-benutzte Fahrtenschreiber Durch diese neuen Tachographen haben die Kontrollorgane jetzt effizientere Möglichkeiten. Um bei einem Kontrollpunkt entscheiden zu können welche Transporter genauer kontrolliert werden und welche nicht können schon über Fernzugriff Daten wie Geschwindigkeit, Stromunterbrechung, Sensorstörung oder Kennzeichen abgefragt werden. Da bei den LKW dadurch schon einige Kilometer vor der Kontrollstelle die Daten abgefragt werden können, bleiben unnötige Fahrtunterbrechungen aus da die Transporter dann bei der Kontrollstelle durchgewunken werden können.

Quelle:

WKO Steiermark
Verkehrsrundschau

Veröffentlicht: @ 2019 Gerald Entrümpelung Graz

Schreibe einen Kommentar